Leichtschrott

Als Leichtschrott wird Schrott, mit einer Wandstärke bis sechs Millimeter, bezeichnet. Dieser fällt sowohl im Haushalt als auch in metallverarbeitenden Betrieben an. Er wird bei uns mit modernsten Anlagen verarbeitet und für den unmittelbaren Einsatz im Stahlwerk aufbereitet.

Verarbeitung

Shredder: Ist eine Hammermühle mit der Schrott von Verunreinigungen getrennt wird, ebenso werden dadurch Verbundmaterialien in die einzelnen Bestandteile aufgetrennt. Die Verunreinigungen können Nichteisenmetall (NE), Holz, Kunststoff oder andere Bestandteile sein.

Schrottschere: Mit der Schrottschere werden Eisenabfälle ohne Fremdanhaftungen in Stücke geschnitten, welche dann durch diese Aufbereitung wiederum unmittelbar im Ofen eingeschmolzen werden können.

Beispiele

  • Haushaltsschrott (Wäscheständer, Fahrräder, Waschmaschinen, Elektrogroßgeräte, etc.)
  • Produktionsabfälle aus metallverarbeitenden Betrieben
  • Altfahrzeuge

Kontaktpersonen

Salvatore Panzica

Leiter Aussendienst

Verwandte Inhalte